Führung
Dauer: ~ 2,5 Stunden
Liste der Sehenswürdigkeiten:
  • Jugendstilviertel
  • Museum des Jugendstils
  • Architektonische Vielfalt der Vilandes Straße

Buhen

Riga wird oft als „die Metropole oder die Hauptstadt des Jugendstils“ bezeichnet. Der Grund dafür könnte sein, dass 40% der Gebäude des historischen Zentrums von Riga in diesem Stil errichtet wurden. Keine andere Stadt auf der Welt kann hier mithalten.

Die Entwicklung des Jugendstils in Riga fiel mit einer Periode beispiellosen Wachstums zusammen, die die Stadt Ende des 19. - Anfang des 20. Jahrhunderts erlebte. Im Jahr 1901 nahm Rigas Hafen in Bezug auf den Frachtumschlag eine führende Position im Russischen Reich ein. Riga erlebte eine rasante industrielle Entwicklung – immer mehr neue Industrieunternehmen wurden gegründet und Fabriken gebaut. Man stellte hier rund 5,7% der gesamten Industriegüter des Reiches her und das, obwohl die lettische Bevölkerung zu dieser Zeit nur 1,5% der Gesamtbevölkerung des Reiches ausmachten. Die Einwohnerschaft Rigas wuchs schnell. Die Entwicklung von Industrie, Handel und Kultur ging einher mit einem beispiellosen Bauboom. So gab es Zeiten, zu denen mehr als 100 neue Häuser pro Jahr gebaut wurden. Für die damalige Zeit eine immense Zahl.

Während des Rundgangs werden wir uns über den Jugendstil, seine Geschichte, Merkmale und Trends unterhalten. Sie werden mit den Architekten bekanntgemacht, die einst und bis heute zum Image von Riga beigetragen haben. Im Museum können Sie sehen, wie sich der Jugendstil in verschiedenen Bereichen des Lebens und der Kunst manifestiert hat. Genießen Sie während dieser Führung die imposantesten Beispiele von Gebäuden im Stil des Art Nouveau, die schon vor langer Zeit zu Visitenkarten Rigas geworden sind.

Aktivitäten im Jugendstilviertel