Rundgang mit einer Degustation
Dauer: ~ 2 Stunden
Liste der Sehenswürdigkeiten:
  • Marktpavillons
  • Keller unter Marktpavillons

Buchen

Der Zentralmarkt ist eine der Visitenkarten Rigas. Die fünf auffälligen Bogenhallen begrüßen bereits von weitem die am Busbahnhof in Riga ankommenden Gäste. Die Hallen zu besuchen ist ein absolutes Muss. Zum einen sind sie Meisterwerke des Art Deco, zum anderen waren Rigas Markthallen bei ihrer Eröffnung die größten Europas. Auch heute finden sie Ihren Platz unter den größten Indoor-Märkten in Europa und Amerika!

Die Geschichte Rigas ist traditionell mit dem Handel verbunden. Märkte und Marktplätze spielten daher für Riga und seine Bürger eine wichtige Rolle. Heute ist der Rigaer Zentralmarkt nicht nur ein nationales Architekturdenkmal, sondern erfüllt immer noch seine ursprüngliche Aufgabe – eine günstige Einkaufsmöglichkeit. Hier finden Sie immer frisches Obst und Gemüse, unterschiedlichste Fleisch- und Fischspezialitäten, eine Vielfalt an Milchprodukten und andere leckere Sachen. Jeden Tag findet hier ein reger Handel statt. Man probiert, diskutiert und kauft – es ist wahrer Markt. Etwas, was vielerorts in Europa bereits vergessen ist und was diesem Ort einen zusätzlichen Wert verleiht.

Während des Rundgangs schlendern wir durch die Pavillons des Rigaer Zentralmarktes, und sicher werden Sie von der breiten Produktpalette begeistert sein. Wir widmen uns der Geschichte des Gebäudes und dessen Alltag. Wir besuchen den Marktkeller, ein unterirdisches „Labyrinth“. Eine zwei Hektar große unterirdische Stadt mit verschiedenen Gehwegen, Lagerhallen und Kühlhäusern.

Nach dem Ausflug erwartet Sie ein Verkostungstisch, an dem Sie verschiedene lokale Spezialitäten probieren können, die auf dem Rigaer Zentralmarkt gekauft wurden.